Publikationen


Band 1: Gustav Klimts Korrespondenz an Maria Ucicka 18991916



  Band 1: »Chiffre: Sehnsucht – 25«. Gustav Klimts Korrespondenz an Maria Ucicka
  18991916

  Herausgegeben von Sandra Tretter und Peter Weinhäupl
  Mit Beiträgen von Sandra Tretter, Armin Loacker, Martina Leitner
  Brandstätter Verlag, Wien, 2014, 29,90
  ISBN 978-3-85033-859-2
 
 



Der erste Band ist der bisher unbekannten Korrespondenz von Gustav Klimt an Maria Ucicka (1880–1928) gewidmet. Die Schriftstücke liefern erstmals den Nachweis für die lange Zeit in Frage gestellte Tatsache einer außerehelichen Beziehung zwischen Gustav Klimt und Maria Ucicka und den Beleg für die heute noch oft angezweifelte Vaterschaft Klimts für den späteren Kameramann und Regisseur Gustav Ucicky (1899–1961). Die Korrespondenz ist in Originalgröße abgebildet, transkribiert und in den Kontext der bisher bekannten, rund 650 Schriftstücke umfassenden Korrespondenz von Gustav Klimt eingebettet.